Archive for 11/03/2009

Outsourcing nach Rumänien

casa-poporului1

Viele Unternehmen sehen für sich eine Chance oder/und Notwendigkeit einen Teil Ihrer Geschäftsfelder outzusourcen. Outsourcing von bisher inhouse durchgeführten Tätigkeiten erhöht die Effizienz, da mehr Kapazitäten für das Kerngeschäft frei gemacht werden, und der Outsourcing Partner eine höhere Spezialisierungsgrad erreichen kann, als das dem Unternehmen selbst möglich ist. Folge kann also auch eine qualitative Optimierung der Tätigkeit sein, selbst wenn sie nicht mehr selbst gemacht wird.

Die meisten Unternehmer, die darüber nachdenken outzusourcen, denken darüber nach in ein „Billiglohnland“ auszuweichen, um somit die Kosten auch deutlich zu reduzieren.

Rumänien ist in den letzten Jahren stärker das Ziel von Outsourcing-Bewegungen, gerade für deutsche Unternehmen geworden. Warum gerade Rumänien?

In Rumänien findet man, bei immer noch sehr moderaten Lohnkosten, besonders gut ausgebildete Mitarbeiter. Für viele deutsche Outsourcing-Projekte ist der Sprachfaktor natürlich besonders wichtig. Der Outsourcing Partner muss deutschsprachige Mitarbeiter zur Verfügung stellen können. In Rumänien ist die Fremdsprachendichte deutlich höher als in anderen süd-osteuropäischen Staaten. Gerade die deutsche Sprache hat schon seit langem eine besondere Stellung inne und verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur (deutsche Minderheit, deutsche Schulen).

Für unsere Agentur waren das die optimalen Voraussetzungen, sich in Rumänien als Outsourcing Partner für deutsche Unternehmen zu etablieren. Aufgrund der moderaten Lohnkosten können wir Mitarbeiter einstellen, die über ein überdurchschnittliches Bildungsniveau verfügen. Fast alle MAs sind Studenten oder haben schon einen akademischen Abschluss. Da alle auch ein ausgezeichnetes Deutsch sprechen, können wir qualitativ besser, aber auch kostengünstiger und effizienter arbeiten, als vergleichbare Agenturen in Deutschland.

Viele deutsche Unternehmer schrecken aber immer noch von einer Verlagerung nach Rumänien zurück. Das liegt zum einen an dem immer noch „schlechten Ruf“, den Rumänien bei vielen in Deutschland hat, zum anderen glauben viele nicht, dass von hier aus wirklich optimale Arbeitsprozesse wie bisher inhouse in Deutschland möglich sind. Und nicht zuletzt besteht die Sorge, dass die Sprachkenntnisse doch nicht ausreichend könnten, um im Namen des Unternehmens auftreten zu können. (Bestellannahme, Terminvereinbarung, etc.).

Diese Sorgen sind unserer Erfahrung nach nicht völlig unbegründet. Wer nach Rumänien outsourcen will, der muss seinen Partner genau kennen, um nachher nicht unangenehm überrascht zu werden.

Spricht der Geschäftsführer Ihrer Partneragentur selbst kein Deutsch, dann ist das schon mal kein gutes Zeichen, denn wie will er dann die gesamten Arbeitsprozesse controllen?

Desweiteren ist auch die Agenturgröße ein gutes Kriterium. Zwar findet man in Rumänien sehr gut deutsch-sprechende Mitarbeiter, vor allem in Bukarest und Siebenbürgen. Aber deutsche Sprachkenntnisse sind wegen der großen Nachfrage eine echte Qualifikation. Wenn Ihnen eine Agentur 300 deutschsprachige MAs anbietet, dann liegt der Verdacht nah, dass hier keine besonders hohe Qualität zu erwarten ist.

Dasselbe gilt für den Preis. Macht Ihnen die Agentur ein sehr günstiges Angebot, kann auch mit der Qualität etwas nicht stimmen. Mitarbeiter, die sehr gutes Deutsch beherrschen wissen um Ihren Wert, und werden sich keinesfalls unter Marktwert „verkaufen“.

Wir haben uns darum für das Prinzip: „Klasse vor Masse“ entschieden. Unsere MAs wählen wir sehr sorgfältig aus. Kriterien sind immer die deutschen Sprachfähigkeiten, Bildung und natürlich der Gesamteindruck. Jeder MA wird dann sorgfältig geschult um seine Fähigkeiten zu erweitern, und/oder aufzubauen. Da wir Studenten haben wollen, bieten wir Gleitzeiten an, und gewähren vor Prüfungen/Examina immer ein paar Tage Urlaub, damit Studium und Beruf vereinbar sind. Das erhöht natürlich unseren Organisationsaufwand, aber steigert die Qualität der Prozesse und Ergebnisse. Wir haben es somit sogar im direkten Vergleich mit Agenturen aus Deutschland geschafft, bei denselben Projekten (Telefonie und SEO), bessere Ergebnisse zu erzielen.

Unseren Kunden ist natürlich auch die deutsche Geschäftsführung ein ganz wichtiges Entscheidungskriterium. Wir sprechen nicht nur dieselbe Sprache, sondern haben auch eine Unternehmenskultur und Kundenverständnis, das sich deutsche Unternehmer für einen Outsourcing Partner wünschen.

Outsourcing heute noch einfach nur als Trend zu bezeichnen, wird dem Begriff nicht mehr gerecht. Outsourcing als unternehmerische Notwendigkeit zur Generierung eines Wettbewerbsvorteils trifft es besser. Vor allem in wirtschaftlichen Krisenzeiten müssen Unternehmen einen hohen Effizienzgrad erreichen. Daher ist Outsourcing für die Unternehmen sinnvoll, die sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren wollen/müssen. Denn hier werden die Erfolge erreicht, die das Unternehmen am Markt konkurrenzfähig machen.

Alle weiteren Tätigkeiten kann man an einen professionellen Partner auslagern. Entscheidet man sich für den Schritt nach Rumänien, und macht diesen richtig, dann spart man Kosten und Aufwand, die einem bisher im Wege standen.

Webkatalog Linkliste

11/03/2009 at 10:02 vormittags Hinterlasse einen Kommentar


blog.conscendo ist der Blog der deutschsprachigen SEO, SEM, Dialogmarketing, Telefonmarketing Agentur Conscendo in Bukarest

März 2009
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.